Über DIFME

Das Projekt Digitale Internationalisierung und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse für Kleinunternehmen (DIFME - Digital Internationalisation and Financial Literacy Skills for Micro Entrepreneurs) wurde gestartet, um Qualifizierungsbedarf kleinerer Unternehmen und von Geschäftsinhaber*innen zu identifizieren. Hieraus wird ein Programm zur Entwicklung von Kompetenzen gestaltet, die es erlauben, die Digitalisierung und Internationalisierung von Geschäftsmodellen und der operativen Geschäftstätigkeit voranzutreiben.

Mehr Informationen »


Toolkit

Wir werden ein effektives E-Learningprogramm anbieten, das Ihnen hilft, Kompetenzen zu erwerben, mit denen Sie die Digitalisierung und Möglichkeiten der Internationalisierung aktiv nutzen können. Sie können dabei nach Ihren eigenen Bedürfnissen und in Ihrem eigenen Tempo vorgehen.

Zum E-Learningprogramm »


Partner

Die DIFME Partner bringen jeweils eigene hohe Kompetenzen ein – fünf Hochschulen und sechs Unternehmenspartner arbeiten zusammen, um wissenschaftliches und Praktikerwissen optimal zu kombinieren.

Informationen zu den Partnern »


Was ist DIFME: Das Projekt Digitale Internationalisierung und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse für Kleinunternehmen

Entwicklungsziele und Aktivitäten des Projekts

DIFME wird ein Trainingsprogramm entwickeln, in dem Kleinunternehmer*innen alle Kompetenzen erwerben können, um mit digitalen Mitteln international erfolgreich zu sein und eine solide finanzielle Gestaltung ihres Betriebes zu garantieren. Auf Basis einer Bedarfsanalyse werden die Hochschulpartner die notwendigen Kompetenzen in einer Kombination von Lernformen, darunter E-Learning anbieten.

Eine KMU-Plattform wird diese und andere wichtige Informationen leicht zugänglich machen.

Mehr Informationen »

Brain Cogs

Forschung

Die Möglichkeiten und Herausforderungen basieren auf folgenden Einsichten: kleine KMU sind sehr bedeutend für das Entstehen von Beschäftigung, aber viele überleben nicht die ersten fünf Jahre nach der Gründung.

30 - 60%

der Neugründungen überleben die ersten fünf Jahre

30.6 Millionen

Menschen in der EU-28 waren 2016 selbständig


Die Partner